[Herren 2, 2017-01-21, VBC Bödeli – Unterseen] Zum verlieren verdammt?

Mit voller Freude, Energie und Zuversicht stiegen wir ins Spiel gegen VBC Bödeli ein. Endlich wollten wir nach einer langen erfolgslosen Phase wieder mal ein Spiel für uns entscheiden. Unser Trainer Damian coachte uns Mut und Spielintelligenz an. Der erste Satz lief gut – für beide Teams. So gut, dass es irgendwann mal 25:25 stand. Trotz positiver Einstellung und gutem Einsatz entschied Bödeli den Satz für sich. Im 2. Satz sollte dies ganz anders laufen. Wir spielten unser Spiel, von Beginn bis am Schluss und wurden mit einem 25:16 Satzgewinn belohnt. Im 3. Satz fielen wir schon früh in Rückstand. Schon bald stand es 23:15 gegen uns. So was war dann unserem Coach doch zu viel. Ein Timeout, eine Ansprache mit viel Motivation und Teamgeist, und schon bald erreichten wir 22 Punkte. Leider war Bödeli kaltblütig genug diesen Satz mit 25:22 zu beenden. Leider verlief auch der letzte Satz nicht wunschgemäss und wir verloren den Match mit 3:1. Ich bin mir sicher, wir werden trotz allem mit voller Energie und ganzem Teamgeist zum nächsten Match reisen und unser Bestes geben! Für das Herren 2: Dänu

Im Aufgebot: Andrea, Tinu, Dani, Ädu, Chris, Daniel, Elmedin und Dänu. An der Linie: Damian.
Telegramm: vmbH2 : VBC Bödeli 1:3 (25:27, 25:16, 22:25, 19:25)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Berichte