„Aller guter Dinge sind drei“

Matchbericht Damen 2 vom 28. Januar 2017 gegen Seefeld Thun

Aller guter Dinge sind drei. Das gilt auch in Bezug auf volleyballerische Begegnungen. Jedenfalls wenn die Spielerinnen von Muri auf die Damen aus Thun treffen.

Was bisher geschah: In der Vorrunde wurde das Damen 2-Team im Auswärtsspiel gegen Thun an diesem unheilvollen Abend des 9. November 2016 richtiggehend abegschuttet, was sich folgender-massen angefühlt hat: Matchanpfiff, 0:1, 0:2, 0:3, duschen, Heimfahrt. Entsprechend existiert denn auch kein Matchbericht zu diesem Katastrophenspiel. Eine erste Gelegenheit zur Revanche bot sich den Muri-Damen beim Cupspiel am 5. Dezember 2016. Diese Chance wollten sie jedoch nicht packen und so blieb es bei einem ersten und letzten Cupspiel der Saison 2016/2017. Aber es stand ja noch das Rückrundenspiel an…

Und so versammelten sich die Damen aus Muri am vergangenen Samstag in der Mattenhalle, um sich bei den Thunerinnen endlich zu revanchieren. Zugegeben, dem Damen 2-Team in die Hände spielte der Umstand, dass die Gegnerinnen nur zu sechst angereist sind. Trotzdem war es kein geschenkter Sieg, waren doch unter anderem zwei starke Mitteangreiferinnen aus Thun anwesend. Deswegen verlief der Start nicht wie gewünscht und der erste Satz ging an das gegnerische Team. Die Spielerin-nen des Damen 2-Teams konnten sich jedoch wieder fangen und verbuchten den zweiten und dritten Satz für sich. Statt mit dem gewonnenen Selbstbewusstsein und Motivation den vierten Satz auch gleich zu gewinnen, fielen sie jedoch in ein Loch und konnten sich nicht wieder aufrappeln, so dass Thun zum 2:2 aufholte. Schon kurz nach dem Anpfiff zum fünften Satz war klar, wer als Gewinner das Spielfeld verlassen würde: Muri spielte sehr konzentriert und effizient, liess sich auch von einzelnen gegnerischen Punkten nicht aus der Ruhe bringen, machte schliesslich den 15. Punkt und gewinnt eeeendlich gegen die Mannschaft aus Thun. Yiipppaaaaaaa!!!!!!!!!

Im Einsatz: Aussen: Andrea R., Lara, Meli, Sandra G., Selina
Pass: Beti
Dia: Manu
Mitte: Helen, Michèle, Sandra S., Yvonne
Libera: Andrea M.
Coach: Damian
Abwesend: Regi (Dia)

Punktestand:
1. Satz 22:25
2. Satz 25:18
3. Satz 25:13
4. Satz 15:25
5. Satz 15:7

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Berichte