Solide Leistung beim Spitzenkampf

Die Vorzeichen waren nicht ganz optimal. Nik drehte auf der Piste seine Kurven, Roles Wade zwickte immer noch etwas und Mättu’s Knöchel war dick einbandagiert.

Trotzdem waren wir voller Vorfreude auf diesen Spitzenkampf gegen Länggasse. Pünktlich versammelten wir uns um Vier Uhr im Gymnasium Neufeld. Aber da waren wir etwas verwirrt und mussten uns in Geduld üben. Unser Schiedsrichter pfiff gleich ein Spiel nebenan an und auf «unserem» Feld leisteten sich zwei Mixed Teams einen langen Kampf.

Mit etwas Verspätung und dann doch mit beiden Schiedsrichtern ging es dann doch noch los. Und auch in unserem Spiel war es ein zähes Ringen um jeden Punkt. Spannende Ballwechsel, gutes Sideout und Missverständnisse prägten das Spiel. Wir konnten den Druck aber aufrecht erhalten und hielten die Konstanz aufrecht bis zum Schluss. Komm konnten wir den Satz knapp für uns gewinnen.

So gingen wir mit viel Vertrauen in den zweiten Satz. Doch Länggasse hielt dagegen und das Ringen ging weiter. Leider schlichen sich nun immer wieder auch blöde Fehler ein, weshalb wir zwischendurch Länggasse ein paar Punkte Vorsprung zugestehen. Aber wir gaben den Satz natürlich nicht verloren und kämpften weiter.

Als es dann langsam in die Endphase kam, staunten plötzlich alle. Am meisten aber wahrscheinlich der Hauptbeteiligte selber. Wie ein Fels in der Brandung verteidigte Damian einen tollen Kurzangriff seitens Länggasse in aller Ruhe. Wir konnten leicht aufholen, sahen uns dann aber doch drei Satzbällen gegenüber. Aus einem 21:24 konnten wir aber ein 25:24 machen dank guten Services von Damian und guter Blockarbeit am Netz. Drei Punkte später konnten wir den 27:25-Satzgewinn verbuchen.

Sehenswerte Punkte wie Angriffe ohne Block auf einen Verteidigungsball und stark umkämpfte Ballwechsel prägten auch den dritten Satz. Wie schon das ganze Spiel punkteten wir auf schnelles Spiel über Aussen, wo durch das Anziehen in der Mitte und die schnellen Pässe von Toni dem Gegner das Blocken erschwert wurden. Auch hier behielten wir die Nerven und die Konstanz bei uns sicherten uns schlussendlich einen wichtigen uns verdienten 3:0-Sieg.

Gratulation an das Team zu dieser tollen, soliden Leistung.

TV Länggasse – volley muri bern 0:3 (23:25; 25:27; 22:25)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Berichte