Revanche geglückt

Mit einem 3:0 gegen den VC Uettligen ist uns dank einer kämpferischen Leistung ein klarer Sieg gelungen. Glücklich waren wir auch darüber, dass wir mit einer deutlichen Leistungssteigerung eine positive Antwort auf unsere schlechte Leistung von letzter Woche geben konnten.

Nach einem schlechten Start im ersten Satz, insgesamt drei technischen Fehlern und 4:0 Rückstand, liessen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und rollten das Feld von hinten auf. Wir kämpften und fighteten, liessen nicht zu, dass Uettligen viele direkte Punkte machen konnte. Auch konnten wir viele lange Ballwechsel für uns entscheiden, welche in der Vorrunde grösstenteils Uettligen verbuchen konnte. Wir gewannen den ersten Satz mit 25:18 doch ziemlich souverän.

Im zweiten Satz mussten wir nie einem Mehrpunkterückstand hinterherrennen, so dass der zweite Satz lange sehr ausgeglichen blieb. Doch nach der Hälfte des Satzes konnten wir uns einen entscheidenden Vorsprung herauserarbeiten und gewannen den 2. Satz ebenfalls mit 25:18.

Im dritten Satz startete Uettligen mit druckvollen Services, was uns in der Rece und im Aufbau Mühe bereitete. Schnell waren wir mit 7:0 in Rückstand. Doch wieder mit einer starken mentalen Leistung liessen wir uns von dem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Punkt für Punkt kämpften wir uns heran. Uettligen wurde etwas nervöser und schlussendlich gewannen wir mit 25:21 und somit mit 3:0 deutlich. Damit hätten wir nicht gerechnet, umso glücklicher waren wir, nicht in einen Fünfsatzkrimi gehen zu müssen. So hatten wir genügend Zeit, den Apréo unter der Dusche zu geniessen.

Nächste Woche spielen wir gegen den VBC Münsingen und auch da haben wir noch eine Rechnung offen.

Berichte