Matchbericht Volley Muri Bern – Volley Köniz 4. Februar 2018

Wir starteten gut in den ersten Satz, trotz anstrengendem Match gegen VFM am Vortag. Aber auch die Könizerinnen sind gut in den Satz gestartet und so verloren wir den ersten Durchgang 23:25. Anfangs zweiten Satz lief es für uns alles andere als rund. Wir waren schon von Anfang an mehr als 5 Punkte im Rückstand. Einige Wechsel und Rückwechsel später kamen wir wieder ein bisschen in Fahrt, doch leider konnten wir den Satz nicht mehr für uns entscheiden. 17:25 für Köniz. Durch den Punktegewinn vom letzten Satz angespornt, erkämpften wir uns in knappen 22 Minuten den 3. Satz. 25:15 für Muri! Auch die Stimmung ausserhalb des Feldes war gut. Hoschi stimmte ein für uns unbekanntes Lied an und wir grummelten ein bisschen ooole- ooleee mit…Der vierte Satz ging flott über die Bühne. Dank vielversprechenden Servicen und viel Teamgeist, stand es nach 20 Minuten 25:16 für Muri. Nun der fünfte Satz:

Die ersten Punkte gingen aufs Konto der Könizerinnen, so waren wir schon zu Beginn etwas im Rückstand. Doch noch hatten wir die Hoffnung nicht aufgegeben. Der Match am Vortag hatte uns gezeigt wie man einen Match in letzter Sekunde noch drehen kann. Wir kämpften uns auf 14:12 zurück. Doch dann war leider Schluss und unser Gegnerteam gewann den Match.

Alles in allem können wir jedoch sehr stolz auf dieses volleyreiche Matchweekend zurück schauen. Zwei Mal ein Fünfsätzer, trotz zum Teil stark erkälteten Spielerinnen, manchmal war das Timeout einfach nur zum Aushusten da;-)

Wir haben eine sehr gute und souveräne Leistung gezeigt und können uns hoffentlich diese Woche gut erholen, um am 10. Februar mit voller Energie das letzte Spiel dieser Saison zu bestreiten.

 

 

Anwesend:Isa, Helä, Sophie, Jane, Carine, Kirsten, Rebbi, Karä, Anne, Silja und Hoschi

Berichte