Weitere Niederlage fürs D2 in Grenchen

Matchbericht D2 vs. TV Grenchen vom 28.11.2018

Nach längerer und rumpliger Fahrt übers Land sind wir schliesslich knapp in Grenchen angekommen. Um zeitlich rechtzeitig parat zu sein, mussten wir ein schnelles und effizientes Aufwärmen durchführen. Das Einschlagen lief nicht so gut, jedoch sagt man ja für gewöhnlich: „Eine verpatzte Generalprobe sorgt für eine gelungene Premiere“. Guten Mutes starten wir somit in den ersten Satz und können ganz zu Anfang mit Grenchen mithalten. Jedoch haben wir zunehmend Schwierigkeiten die Annahme nach vorne zu schieben, sodass unsere Zuspielerin sich die Füsse wund laufen muss. Grenchen kann sich durch einen guten Aufschlag absetzen, sodass der erste Satz mit 16 zu 25 klar an Grenchen geht.

Wir alle sind uns bewusst, dass das nicht unsere beste Leistung gewesen ist und wir uns unbedingt steigern müssen. Dadurch haben wir den Druck, den wir uns bereits vor dem Match mit dem Ziel „Heute müssen wir unbedingt 3 Punkte mit nach Hause nehmen“ nur noch verstärkt. Nervös verlieren wir somit auch den 2. Satz zu 15. Bis jetzt äusserst geduldig und positiv gestimmt, legt der Coach zurecht einen anderen Ton an den Tag und macht uns klar, dass es ausschliesslich an uns liegt und wir endlich Verantwortung übernehmen sollen. Diese Anrede zeigt seine Wirkung im dritten Satz, den wir zu 20 gewinnen und somit im Spiel bleiben. Jedoch scheint die Luft an diesem kalten und späten Mittwochabend im 4. Satz komplett raus zu sein, sodass wir es nicht schaffen, das Spiel zum Tiebreak zu verlängern und somit ohne Punkt nach Hause fahren.

Fazit vom Spiel: Es ist sehr viel Luft nach oben und wir müssen endlich die Krallen ausfahren und Vollgas geben. Am Montag haben wir bereits die nächste Chance uns zu beweisen und hoffentlich mit Spass 3 Punkte zu erkämpfen.

Berichte