Mühsame Saisonvorbereitungsphase und unglaubliche Vorrunde vom Herren-2-Team, Mai bis Dezember 2018

Ende Winter-Saison 2017-2018 Abstieg in die 4. Liga, trotz zweitem Platz am Auf-/Abstiegsturnier – weil Teams in den oberen Ligen in unsere Regionalligen abgestiegen waren und keine Teams aufsteigen wollten. Da die Trainingsbeteiligung schlecht war, hörte unser Trainer – zu Recht – auf. Andrea und Robert übernahmen das Team als Spielertrainer. Erste Teamsitzung im Mai 2018: 2 Spieler hörten auf, mit den restlichen waren wir genug, um in die kommende Saison zu starten. Zudem kamen neue Spieler in die Trainings.

Dann im August 2018 Alarmstimmung: Zwei neue Spieler mussten für die anstehende Saison absagen, je wegen Verletzungen. Drei Spieler zogen sich zurück, zwei Spieler vielen verletzungsbedingt aus. Wir riskierten Meisterschaftsspiele forfait zu verlieren, da wir nicht mal sechs Spieler pro Match aufbieten konnten. Zum Glück haben sich ehemalige Spieler im volleyballerischen Ruhestand bereit erklärt, unserem Team zu helfen, das heisst, die Spielerlizenz zu bezahlen und ab und zu an den Meisterschaftsspielen teilzunehmen ohne zu trainieren. So konnte eine Teamrückzugsbusse oder Bussen wegen Forfaitspielen abgewendet werden und was noch wichtiger war, das Herren-2-Team am Leben erhalten werden.

Dann kam das erste Meisterschaftsspiel im Oktober 2018: Sieben Spieler, welche sich aneinander gewöhnen mussten und es ging auch darum, herauszufinden, wer sich auf welcher Spielposition am wohlsten fühlte. Entsprechend verloren wir die ersten beiden Sätze und ein Spieler hatte plötzlich Knieprobleme. Aber dann schafften wird den Turnaround und gewannen den Matsch 3:2. Beim zweiten Meisterschaftsspiel gab es ein Missverständnis, am Treffpunkt erschienen nur fünf Spieler, der sechste war am Arbeiten. Wir konnten dann einzig noch Daniel sehr kurzfristig abholen, er, welcher sich im ersten Spiel am Knie verletzte und wir schafften es ein paar Minuten vor der Deadline um die Lizenzen abzugeben in der Halle in Lyss zu sein, knapp 20 Minuten vor Spielbeginn. Dank Daniel haben wir den Match nicht forfait verloren – er musste sich dann später am Knie operieren lassen – und schafften sogar einen Sieg.

So ging es dann die ganze Vorrunde weiter. Sechs bis sieben Spieler, immer wieder in einer anderen Zusammensetzung, alle mussten bezüglich Spielpositionen sehr flexibel sein und einmal waren wir froh, dass zwei Juniorinnen aus unserem Verein (Laura Gomez und Jana Kernen) bei uns ausgeholfen haben, welche dann sehr gut gespielt haben. Aber alle hatten Spass und die Stimmung war immer sehr gut und als Sahnehäubchen auf dem Dessert resultierte Ende Vorrunde der erste Zwischenrang!

Die Vorrunde spielten:  Laura Gomez, Jana Kernen, Andrea Corti, Robert Franz, Karol Grzelinski, Landry Mevo, Julio Nyffeler, Daniel Schindler, Peter Schmid, Marc Muhmenthaler, Davide Cianciarulo, Matthias Kunz, Alexander Schmid.

Berichte