D3 – Auswärtssieg in Interlaken!

Top motiviert und entschlossen, einen Sieg nach Bern zu bringen, standen wir in der Halle in

Interlaken.

Den ersten Satz begannen wir mit dem Service. Das musste Gutes für diesen Match

bedeuten, denn dies kam in dieser Saison noch nicht zu häufig vor. Erfolgreich erzielten wir

die ersten Punkte und konnten Bödeli unter Druck setzen. Schnell wurde jedoch klar, dass es

so leicht dann doch nicht werden wird. Nach einem Timeout konnten wir uns erneut auf

unser Spiel konzentrieren und haben den ersten Satz 25:19 gewonnen.

Auch im zweiten Satz konnten wir über lange Strecken unser Spiel spielen. Die im Training

immer wieder geübte, wichtige Kommunikation hat gut funktioniert. So mancher Ball, den

der eine oder andere Zuschauer wahrscheinlich schon am Boden gesehen hatte, wurde noch

gerettet. Erfolgreich haben wir auch diesen Satz gewonnen. (25:16)

Der Start in den dritten Satz ist leider nicht wie erhofft gelungen: Bödeli hat die Führung

übernommen, wir haben uns verunsichern lassen und konnten unser Spiel nicht mehr so

spielen, wie wir es uns vorgestellt hatten. Der Satz ging dann auch relativ klar verloren.

(16:25)

Mit neuer Motivation starteten wir in den vierten Satz. Wir gingen in Führung aber Bödeli

blieb dicht auf den Fersen. Eine Phase der Unsicherheit und schon waren unsere vier Punkte

Vorsprung wieder weg… Trotz Kampfgeist ist es uns nicht gelungen, voll konzentriert

durchzuspielen. Auch dieser Satz ging an Bödeli. (24:26)

Das liessen wir nicht auf uns sitzen: wir haben uns nochmals aufgebäumt und gekämpft –

und jeder erledigte seine Aufgabe auf dem Feld. So konnten wir Bödeli erneut unter Druck

setzen und den Entscheidungssatz 15:12 gewinnen.

Mit einem Sieg in der Tasche fuhren wir wieder zurück nach Bern. Und nun nehmen wir das

Selbstvertrauen mit ans letzte Spiel der Meisterschaft…

 

Berichte