Die zweite Hälfte der Vorrunde des Damen 3

Motiviert sind wir in die nächsten Spiele der Saison gestartet. Trotz guter Vorbereitung in den Trainings ging das fünfte Saisonspiel gegen die starken Thunerinnen 3:0 für sie aus. Wir waren sehr enttäuscht, waren nun aber noch motivierter, die nächsten Spiele für uns zu entscheiden.

Das nächste Spiel war am 30.11. gegen Bödeli-Unterseen. Wir sind gut in das Spiel gestartet und haben vollen Einsatz gezeigt. Den ersten Satz konnten wir aber trotzdem nicht für uns entscheiden, es fehlte am letzten ,,Kick‘‘. Im zweiten Satz haben wir trotz ungewohnter Aufstellung endlich unser Spiel gespielt und den Satz für uns entschieden. Der 3. Satz ging erneut an die Oberländerinnen. Den vierten Satz konnten wir dann wieder für uns entscheiden, verloren das Spiel aber dann letztlich leider doch im fünften Satz.

Beim darauffolgenden Spiel gegen Obersimmental haben wir gezeigt, dass wir es besser können! Wir haben um jeden Ball gekämpft, gut kommuniziert und konnten unser Spiel spielen. Die Stimmung war super! Leider konnten wir auch dieses Spiel im fünften Satz ganz knapp nicht für uns entscheiden.

Nach diesen zwei sehr knappen Spielen, haben wir Moral bewiesen und das Spiel gegen Langnau klar gewonnen. Mit einem deutlichen 3:0 Sieg (25:10, 25:18, 25:13) haben wir unsere Vorrunde dann doch noch versöhnlich abgeschlossen. Diesen Schwung und Elan nehmen wir gerne mit in die Rückrunde!

Juntas!

Berichte