3:1 Sieg gegen das fasnächtliche Solothurn

Heute reisten wir mit nur 8 Spielerinnen an, um uns beim Volley Solothurn zu revanchieren. Schliesslich haben wir in der Vorrunde mit 2:3 verloren. Motiviert und konzentriert starteten wir in das Spiel. Wir spielten abgestimmt und waren den Gegnerinnen überlegen. So sicherten wir uns den 1. Satz ohne Probleme. Das Selbstvertrauen, welches wir bis dahin ausstrahlten, war aber plötzlich weg. Weshalb dies so war, ist schwer zu erklären. Dass die Gegnerinnen nun mehr Gegenwehr brachten, konnte nicht alleine der Grund sein. Wir spielten unpräzise und konnten so weniger Druck am Netz aufbauen. Die Stimmung kippte und der 2. Satz ging zu 18 an Solothurn. Nun hiess es, diesen wirklich schlechten Satz zu vergessen und wieder unser Spiel zu spielen. Dies taten wir auch, in dem wir wieder sauberer zur Passeuse hinarbeiteten und demzufolge viele Angriffe über die Mitte realisierten. Dies zogen wir bis am Schluss durch, und mit einer konstanten Leistung konnten wir Satz 3 und 4 für uns entscheiden. Nicht nur den Sieg holten wir heute nach Hause, sondern auch die Tabellenführung 🙂

Berichte